Saudi-Arabien: Anschlag auf Große Moschee in Mekka vereitelt

Die Sicherheitskräfte in Saudi-Arabien haben nach eigenen Angaben einen Selbstmordattentäter gestellt, der einen Anschlag in Mekka geplant haben soll. Der Angreifer wollte die Große Moschee in die Luft sprengen, wie das Innenministerium am Freitag mitteilte. Dabei habe sich ein Terrorist selbst getötet. Zum Ausklang des islamischen Fastenmonats Ramadan versammeln sich

Londen: Menschen vor Moschee überfahren

In London ist ein Minivan in eine Gruppe Gläubige vor einer Moschee gerast. Ein Mensch wurde getötet, zehn verletzt. Der Vorfall nahe einer Moschee in London ist nach Angaben von Augenzeugen ein gezielter Angriff auf Muslime gewesen. Der Fahrer des Lieferwagens habe nach der Tat "Alle Muslime! Ich will alle Muslime

Syrien: USA bauen ihre Truppenpräsenz nach Angaben der Rebellen aus

Die USA verstärken nach Angaben von Rebellen ihre Truppenpräsenz im Kriegsgebiet Syrien. Die Amerikaner hätten neben ihrem Stützpunkt im Südosten bei der Ortschaft Tanf eine zweite Basis etwa 70 Kilometer entfernt bei Sakf eingerichtet, sagte Abu al-Athir, ein Sprecher der von den USA unterstützten Rebellengruppe Maghawir al-Thaura. US-Sondereinsatzkräfte patrouillieren nach seinen

Obdachlosen angezündet: 2 Jahre und 9 Monate für Haupttäter

Nach einer Feuerattacke gegen einen schlafenden Obdachlosen in einem Berliner U-Bahnhof ist der Haupttäter zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Der 21-Jährige hatte im letzte Jahr einen Obdachlosen in einem Berliner U-Bahnhof angezündet. Zwei Mitangeklagte wurden zu je acht Monaten Haft verurteilt, die restlichen Beschuldigten zu Jugendarrest. Drei

Israel dreht den Gaza-Stromhahn weiter zu

Die Bevölkerung im Gazastreifen hat vier Stunden Strom pro Tag. Im Machtkampf zwischen der Fatah und Hamas wird daraus nun weniger. Israel will die Stromversorgung im Gazastreifen weiter reduzieren. Das Sicherheitskabinett von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu habe dies beschlossen, berichteten israelische Medien heute. Die Entscheidung vom Sonntag folge einer Bitte des Palästinenserpräsidenten Mahmud

Türkei: Schweres Erdbeben vor türkischer Küste

In der Türkei hat es heute Mittag offenbar ein schweres Erdbeben gegeben. Laut türkischen Medien lag das Epizentrum des Bebens mit der Stärke 6,3 rund 83 Kilometer von Izmir entfernt. Offenbar war das Beben, das sich um 12.30 Uhr ereignete, auch in der rund 330 Kilometer entfernten Stadt Istanbul und in Athen,

Irak – Kurden: Ein Schritt näher zum Abschied aus dem Irak

Ende Mai hatte die kurdische Regionalregierung in Erbil die Uno über ihre Absichten informiert, und nun gibt es einen Termin: Am 25. September wird die Region Kurdistan über ihre Unabhängigkeit abstimmen, aber nicht nur diese, sondern auch Gebiete, die laut irakischer Verfassung von 2005 "umstritten" sind, also auch von Bagdad

Gemeinsames Fastenbrechen inmitten der Altstadt Spandau

Aus Anlass des Fastenmonats Ramadan hat die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben (GIZ) e.V. am 02.06.2017 Familien, sowie Kinder und Jugendliche zum Fastenbrechen inmitten der Alstadt Spandau eingeladen. Unter ihnen waren auch viele Geflüchtete. Auch der Bezirksstadtrat, Frank Bewig nahm am Fastenbrechen teil. Es ist der abendliche Abschluss eines Fastentages während

Top
Zur Werkzeugleiste springen